Digital4jobs

You are currently viewing Digital4jobs

Empowerment der lokalen Bevölkerung und Wirtschaft

Wie kann das Konzept der Open Labs zu technologischem Empowerment und wirtschaftlicher Entwicklung beitragen?

Das Hauptziel des Projektes Digital4jobs und der damit verbundenen Forschungsaktivitäten ist es, empirisch zu untersuchen, wie die Konzepte der Open Labs und der Open Source Appropriate Technologies [OSAT] zu technologischem Empowerment der lokalen Bevölkerung und einer bottom-up-Entwicklung der Wirtschaft beitragen können.

Während des Projektes wird ein Open Lab (offenen Produktionsstätte) aufgebaut und Maschinen nach dem OSAT-Konzept erstellt, um den Zugang, das Wissen und die Fähigkeiten zur Nutzung neuer digitaler Fertigungstechnologien lokal zu fördern. Da es sich bei der Einführung von Open Labs unter Nutzung von OSAT um ein neues Phänomen handelt, mangelt es bislang an empirischen Fallstudien und Best-Practice-Beispielen in diesem Bereich, weshalb das Projekt Digital4jobs einen wichtigen Beitrag zur Forschung leistet.

Makers for Tunisia

Neben unserem Projekt PISWI (Places of Incubovation), das in Zusammenarbeit mit unseren Verbundpartnern in Tunis, Monastir und Ksar Hellal stattfindet, erhalten unsere Forschungsaktivitäten durch das Projekt Digital4jobs zusätzliche regionale und sektorale Anwendungskontexte.

Dies ermöglicht es, die Konzepte der Open Labs in verschiedenen sektoralen, regionalen und sozioökonomischen Umgebungen weiter zu testen und wissenschaftlich zu bewerten. Dadurch können ein höherer Grad an empirischer Validierung und eine größere Reichweite der Konzepte Open Labs und Open Source Appropriate Technology (OSAT) erzielt werden. Open Labs dienen dabei als Orte der Innovation, des technologischen Lernens und der Inkubation.

Zahlen und Fakten

Projekttitel: Digital4Jobs – Digitalisierung für beschäftigungswirksames Wachstum in Tunesien
Laufzeit: 2021-2023
Gefördert durch:

Weiterführende Links:
Makers for Tunisia
OpenLab an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg

Publikationen:

Oladele-Emmanuel, B.D.: Measuring and Managing User Innovation in Emerging Economies: Case Study of South West Nigeria, Dissertation, Helmut Schmidt University, 2020. https://openhsu.ub.hsu-hh.de/handle/10.24405/9825

Buxbaum-Conradi, S. und Basmer-Birkenfeld, S.V.; Redlich, T.: OPEN LABs: Erfahrungsbasiertes, vernetztes Lernen in offenen Produktionswerkstätten. Themenheft Lernen unter dem Aspekt der Vernetzung, Lernen&Lehren 135 (4/2019).

T. Redlich et al., “OpenLabs — Open Source Microfactories Enhancing the FabLab Idea,” 2016 49th Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS), 2016, pp. 707-715. https://www.computer.org/csdl/proceedings-article/hicss/2016/5670a707/12OmNxYbSXX

Osunyomi, B.D.; Redlich, T.; Wulfsberg, J.:
Could Open Source Ecology and Open Source Appropriate Technology be used as a Roadmap from Technology colony?
In: International Journal of Technological Learning, Innovation and Development 8.3 (2016): S. 265-282. https://wiki.opensourceecology.org/images/2/20/Techcolony.pdf

Buxbaum-Conradi, S.; Basmer-Birkenfeld, S.; Branding, J-H.; Osunyomi, B.D.; Redlich, T.; Langenfeld, M.; Wulfsberg, J.P.:
Local Embedding and Global Collaboration of Open Innovation, Production and Maker Spaces – The (uncovered) potential of knowledge transfer and collaboration at the grassroots level. Insights from the growing FabLab community. In: 1. interdisziplinäre Konferenz zur Zukunft der Wertschöpfung (Konferenzband), Hamburg 2016, pp 37-52, ISBN: 978-3-86818-091-6.

Haben Sie Interesse an einem Austausch zu Open Source Appropriate Technology (OSAT), Empowerment, User Innovation oder benachbarten Themenstellungen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Babasile Daniel Oladele-Emmanuel