OpenLab port: 3D-Druck in der Hafenwirtschaft

You are currently viewing OpenLab port: 3D-Druck in der Hafenwirtschaft
Luisa Lange (HSU) und Stefanie Teichmann (HPA) vor dem OpenLab Port

Gemeinsam mit unserem Forschungspartner Hamburg Port Authority konnten wir im Juli 2022 das OpenLab Port im Rahmen des dtec.bw geförderten Projekts Fab City eröffnen. Im OpenLab Port sollen die Möglichkeiten des 3D-Drucks für die Produktion von Ersatzteilen für die Hafenwirtschaft erprobt werden. Darüber hinaus werden Auszubildende der Hafenwirtschaft an die Fertigung mit digitalen Technologien herangeführt.

Das OpenLab Port dient als Anwendungskontext für unseren interdisziplinären Forschungsansatz zur Erforschung der Bedingungen dezentraler urbaner Produktion, als sogenanntes Living Lab. Im Labor stehen mehrere 3D-Drucker zur Verfügung. Der Wissenstransfer wird in regelmäßigen Workshops gefördert, um Bürger:innen, Studierenden und Auszubildenden den Prozess von der CAD-Zeichnung bis zum Druck von 3D-Prototypen oder Produkten nahe zu bringen.